Omega 3 und 6 EPA, DHA & GLA

Fettsäuren werden in gesättigte und ungesättigte unterteilt. Die gesättigten Fette sind die ungesunden und zu vermeidenden Fette z.B. Speck, Salami, Wurst, Butter und Rahmkäse. Hingegen vor allem die mehrfach ungesättigten Fettsäuren sind essentiell also lebenswichtig. Die wertvollsten davon sind die Omega 3 und 6 Fettsäuren wovon es die drei folgenden plus eine gibt:
  • ALA  Alphalinolsäure
  • EPA  Eicosapentaensäure
  • DHA  Docosahexaensäure
  • GLA Gamma Linolensäure
Wobei die Alphalinolsäure aber limitierten gesundheitlichen Nutzen bringt, verglichen mit GLA, EPA & DHA.

Längst ist bekannt, dass diese gesunde Omega-6 Fettsäure (GLA) sich positiv auf den Stoffwechsel, die Hormonbalance und vor allem auf die Haut auswirken können. Zwar kann der Körper diese Fettsäure selbst bilden, doch meist wird dies durch eine unausgewogene Ernährung oder durch den übermäßigen Genuss von Alkohol und Nikotin behindert. Aus diesem Grund kann Borretschöl als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden.

Der Mensch kann Omega-3-Fettsäuren (EPA & DHA) nicht selbst bilden, deshalb müssen sie mit der Nahrung zugeführt werden. Durch den Verzehr von Kaltwasserfischen wie Lachs und Thon könnte man das tun. Da aber in unseren Breitengraden wohl niemand täglich Kaltwasserfische zu sich nimmt ist Fischöl eine sehr gute natürliche Quelle für hochwertige mehrfach ungesättigte Fettsäuren wie Omega-3. Das Bundesamt für Gesundheitswesen (BAG) rät diesbezüglich täglich 250mg EPA & DHA zu sich zu nehmen. Seit dem 1. Jan. 2014 wurde die Tagesmenge auf 500mg erhöht.
 
Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) und das Schweizerische Bundesamt für Gesundheit (BAG) bestätigen folgende Gesundheitsbezogene Auslobungen, beruhend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen:
  • Die Aufnahme von EPA und DHA tragen zur Aufrechterhaltung einer normalen Herzfunktion bei.
  • Die Aufnahme von EPA und DHA tragen zur Erhaltung eines normalen Blutdrucks bei.
  • Die Aufnahme von DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei.
  • Die Aufnahme von DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Sehkraft bei.
  • Die Aufnahme von DHA trägt zur normalen Entwicklung der Sehkraft bei Säuglingen bis zum Alter von 12 Monaten bei.
  • Die Aufnahme von DHA durch die Mutter trägt zur normalen Entwicklung der Augen beim Fötus und beim gestillten Säugling bei.
  • Der Ersatz gesättigter Fettsäuren durch mehrfach ungesättigte Fettsäuren in der Ernährung trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei.
  • Essenzielle Fettsäuren werden für ein gesundes Wachstum und eine gesunde Entwicklung bei Kindern benötigt.
Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)